Logistik Seminare:

  • Die Incoterms® 2010: Der optimale Einsatz im  ICC Deutschlandinternationalen Warenverkehr
    Akkreditiertes Seminar der ICC Deutschland

    Die richtige Anwendung der Incoterms® 2010 bereitet in der Praxis oftmals Probleme. Geregelt werden sollen unter anderem die Verteilung der Lieferkosten und Risiken sowie die Versicherungsanforderungen an die Partner des Kaufvertrages. Die Prüfung der Frachtrechnungen aufgrund der korrekten Incoterms® birgt oftmals ein signifikantes Einsparpotential. 

  • Speditionsrecht und Frachtenkalkulation Grundlagen für einen optimalen Speditionseinsatz (PDF Datei)

    Täglich werden Fracht- und Speditionsverträge geschlossen. Doch oft enden die Geschäftsbeziehungen als Streitfall. Viele Unternehmen kennen nicht die rechtlichen Grundlagen dieser Vertragsarten oder können diese nicht unterscheiden. In anderen Fällen wird die geforderte Leistung nicht exakt spezifiziert, wird das Vergütungsmodell nicht leistungsabhängig definiert oder die Kalkulationsgrundlagen der Spediteure sind unbekannt. Auch Haftungs- und Versicherungsregelungen sollten im Vorfeld dem Auftraggeber bekannt sein. Sie lernen in diesem Seminar die rechtlichen Grundlagen für den Einkauf von Transport- und Logistikleistungen kennen. Sie erfahren die wichtigsten Kalkulationsgrundlagen der Speditionen und können Preisangebote besser bewerten.

  • Outsourcing komplexer Logistikfunktionen (PDF Datei)

    Systematische Vorgehensweise bei einem Logistik-Outsourcing legt den Grundstein zum Erfolg. Die Teilnehmer erfahren, wie sie federführend und projektbegleitend ein solches Projekt in die Praxis umsetzen können.

  • Logistik-Controlling (PDF Datei)

    Anhand praktischer Beispiele lernen die Teilnehmer die wichtigsten Kennzahlen zum Aufbau eines effizienten Logistik-Controllings kennen und erfahren, wie sie in der Umsetzung vorgehen sollen.

  • Grundlagen des Supply Chain Managements (PDF Datei)

    Die Optimierung der operativen Unternehmensprozesse von der Beschaffung über die Produktion bis zur Kundenbelieferung ist das Feld des Supply Chain Managements. Hohe Lieferbereitschaft und Lieferzuverlässigkeit, geringe Kapitalbindung, niedrige Lagerbestände und flexible Lieferzeiten – diese zum Teil widerstreitenden Interessen und Unternehmensziele sind in Einklang zu bringen. Sie erarbeiten die grundlegenden Prinzipien des SCM und erhalten Abregungen zur Umsetzung.